Oktober 2016

Das Tier und Du – Tiermesse in Tulln

01.10.2016

Heute sind wir schon sehr zeitig aufgestanden. Alexandra ist zu Bopa nach Kärnten gefahren und Julia, Isabella, Emi und ich sind um 8:00 weggefahren. Mit Julias Auto ging es in Richtung Tulln. In Tull war heute nämlich die Tiermesse „Das Tier und Du“. Da Hunde erlaubt waren, durften Emi und ich mit. Einen Parkplatz haben wir auch sehr schnell gefunden. Dann ging es hinein in s Getümmel.

In der ersten Halle war die Kleintierschau. Emi war ganz aufgeregt. Sooo viel Federvieh, das sie jagen könnte. Das verstehe ich nicht, jagen bedeutet Arbeit. Wozu soll ich was jagen, wenn ich doch mein Futter ohne Anstrengung bekomme?? Ich war sehr faziniert von den vielen neuen Gerüchen. Denn es gab dort nicht nur dieses Federvieh zu sehen.

Danach sind wir in ein kleines Zelt gegangen. Da haben wir Pferde gesehen. Emi hat versucht soviele Pferdeäpfel wie möglich zu fressen. Naja, wenn es ihr schmeckt. Julia war da nicht ganz so begeistert.

In den nächsten Hallen waren Hundeausstellungen und es gab viel zu Kaufen. Ich werde ja nie bei so einer Hundeausstellung mitmachen könne, da ich ja nix Reinrassiges bin. Dafür bin ich besonders lieb und brav.

Emi war bei einem Shop, dort gab es selbstgebackene Leckerlis, ein Fotomodel. Mir haben diese Leckerlis ja nicht geschmeckt. Aber Emi frisst ja alles.

Während sich Isabella Bares vom Bankomat geholt hat, hat Julia mit uns gewartet.

 Zwischendurch sind wir hinaus gegangen, damit Emi und ich uns erleichtern können. Da haben wir ein „Monster“ getroffen. Der Leonberger war zwar sehr gemütlich und träge, aber mir war er doch um einiges zu groß und daher ziemlich unheimlich.

Weiter ging es dann in eine Halle, da waren Katzen ausgestellt. Emi und ich durften dort nicht hinein. Julia hat mit uns gewartet, bis Isabella wieder heraußen war. Sie wollte eine Katzenausstellung auch einmal sehen. Sie ist aber zu dem Schluss gekommen, dass ihr die Katzen leid tun, und dass die Katzen in ihren Käfigen sicher auch nicht glücklich sind.

In dieser Halle haben sie auch was für Katzen verkauft. Da gab es zum Beispiel ein Hamsterrad für Katzen. Naja, wer’s braucht…

Isabella und Julia haben dann noch einiges eingekauft. Ich durfte auch etwas Kosten. Die Hundewurst war sehr gut. Da hat mir Isabella auch eine kleine gekauft.

Julia hat dann die Sackerl ins Auto getragen und Isabella ist mit Emi und mir Gassi gegangen um dann hinein in die Halle 1 zu gehen. Dort waren nämlich vorführungen angekündigt, die sich unsere zwei Fraulis anschauen wollten. Zuerst ollten wir uns auf die rechte Tribühne setzen. Doch wir mussten an Dackeln vorbei, die in einem komischen, beweglichen Käfig waren. Als die durch den Käfig auf uns keifend auf uns zu sind, hat Emi Panik bekommen und wäre dort nicht mehr vorbei gegangen. Also sind wir zur linken Tribüne gegangen. Dort haben wir sogar unten in der ersten Reihe einen Platz gefunden. So konnten Emi und ich auch bequem liegen. Ich muss sagen, wir waren fertig mit der Welt. Es war alle soooooo spannend und aufregend, und daher waren wir komplett fertig.

Zuerst haben die Zughunde gezeigt, was sie können.

Dann kam die Rettungshundestaffel. Ein Wahnsinn, was die leisten müssen.

Zum Schluss gab es noch eine Agility-Vorführung.

Das habe ich alles verschlafen.

Nach diesen Vorführungen sind wir nach Hause gefahren. Einen halt haben wir noch beim Mc Donalds gemacht. Wir haben alle gegessen. Juliia und Isabella einen Burger, Emi und ich haben dann unser Futter am Parkplatz bekommen. Ich habe nicht gefrühstückt und Emi hat ihr „Abend-“futter bekommen.

Dann ging es wirklich nach Hause. Ich habe schon beim Heimfahren sehr gut geschlafen. Emi kann beim Fahren nicht schlafen, weil sie schauen muss, wo wir hin fahren. Mir ist das herzlich egal. Mein Frauli weckt mich ja, wenn wir aussteigen.

Es war ein sehr schöner und spannender Tag, aber jetzt (16:00) gehe ich einfach nur mehr schlafen.

Und zum Abschluss noch einige Eindrücke von der Tiermesse:

 

Bei Momy zu Besuch

04.10.2016

Heute waren wir bei Momy zu Besuch. In der Garage durfte ich kurz toben. Es hat nämlich ziemlich stark geregnet. Den Regenmantel wollte ich aber nicht anziehen, da wäre ich lieber im Auto geblieben. Damit es leichter geht, ist Alexandra mit mir in die Garage gefahren. Dort bin ich ausgestiegen, durfte laufen, und dann habe ich den Mantel auch freiwilliger angezogen. Mantel bedeutet ja immer Regen und den kann ich ja gar nicht leiden.

Momy war alleine, denn Bopa ist noch auf Kur. Das, muss ich sagen, habe ich nicht verstanden. Ich habe oft ins Wohnzimmer geschaut, ob Bopa nicht aus dem Computer kommt, denn dort sitzt er ja fast immer, wenn wir kommen. Wir waren ganz schönlange bei Momy. Alexandra, Isabella und Momy haben Bilder für Postkarten angemalt und sich dabei was angeschaut. Da musste ich bei Momy schlafen gehen.

 

Mittwoch ist ab jetzt wieder Krippenspielzeit

05.10.2016

Heute ist Alexandra mit mir in die Kirche gefahren. Isabella war schon da. Dann sind auch schon die ersten Kinder gekommen. Heuer spielen wir „Sonderbar“. Ich freue mich, dass ich wieder mitspielen kann.

Danach waren wir noch kurz bei Momy auf einem Kaffee.

 

Bei Tante Brigitte und Resi

 06.10.2016

Heute waren wir wieder einmal bei Tante Brigitte. Resi ist dann auch noch gekommen. Es wurde fleißig gebastelt. Hier malt auch Tante Brigitte Bilder aus.

 

Baden….

07.10.2016

Heute musste ich wieder einmal baden gehen, da bin ich nicht so wirklich begeistert. …

Aber danach bin ich dann immer besonders schön, und das gefällt mir natürlich sehr.

 Und Haare geschnitten wurde auch noch.

Geschafft bin ich danach aber auch ziemlich.

 

Ich muss essen klauen, sonst verhungere ich

08.10.2016

Ich bin ja soooo arm. Ich bekomme von meinen beiden Fraulis ja gar nichts zu essen. Ich muss es mir selber aus dem Mistkübel stehlen. Da sind nämlich Muffin Förmchen drinnen gelegen. Die konnte ich abnagen.

Zuerst schaue ich in den Mistkübel hinein, ob was drinnen ist, dann schmeiße ich ihn um, das geht einfacher. Dann kommen die Sachen heraus, die im Weg sind und schon bin ich am Ziel. Also so:

 

Ich darf wieder ohne Leine zischen

09.10.2016

Als Isabella krank war im September, durfte ich schon einmal bei Alexandra frei laufen. Aber da habe ich schon noch gezögert, ob es sich auszahlt, zurück zu kommen.

Heute ist Isabella mit mir nach Kleinneusiedl gefahren. Sie hat gesagt, sie probiert es wieder mit mir. Das ist das erste Mal, seit dem Vorfall im Juli, dass ich bei ihr wieder ohne Leine laufen darf. Bei ihr bin ich auch wirklich brav immer gleich gekommen, wenn sie mich gerufen hat. Ich glaube sonst hätte ich es für mein Leben lang bei ihr verspielt

Sie hat sich dann mit mir auch auf eine Bank gesetzt um von mir Fotos zu machen. Bin ich nicht Fotogen? :-)

 

Geübt hat sie auch mit mir. Ich musste liegen bleiben, während sie einige Schritte von mir weggegangen ist. Da war ich auch sehr brav, das kenn ich ja schon von der Hundeschule.

 

Isabella war dann auch gaaaanz stolz auf mich, weil ich sooooo brav gefolgt habe. Jetzt habe ich es geschnallt, glaube ich. Nur wenn ich immer komme, wenn mein Frauli mich ruft, darf ich auch weiterhin immer wieder ohne Leine laufen. Sonst habe ich es immer ausgenutzt, dass ich ohne Leine war, denn wer weiß ob ich es noch einmal sein darf. Jetzt weiß ich, dass, wenn ich brav bin, ich immer öfter ohne Leine sein darf.

 

Sch…., es regnet

10.10.2016

Heute sind wir am Abend mit Julia und Emi spazieren gegangen. Aber es regnet… Da bin ich nicht sehr begeistert. Vor Emi möchte ich mir aber auch nichts anmerken lassen.  Emi hat allerdings meinen Regenmantel ziemlich lächerlich gefunden. Sie liebt ja den Regen. Ich kann ihn gar nicht leiden.  Naja, wir sind unsere Runde gegangen. Aber so ab der Hälfte hatte ich schon genug. Ich musste aber noch bis nach Hause gehen…..

 

Bopa ist wieder da

11.10.2016

Alexandra ist mit mir heute um 9:00 weggefahren. Wir haben Hans mit Bopas Computer abgeholt. Der hat gar nicht mitbekommen, dass ich auch im Auto sitze. Da hat er aber geschaut, dass ich auch mit an Bord war.

Gegen 17:00 hat mir mein großes Frauli meine Masche umgelegt, denn da sind Momy und Bopa gekommen. Ich war ja sehr irritiert, dass die zwei nicht in ihrer Wohnung sind. Bopas Kur ist nämlich endlich zu Ende und er ist jetzt nach Hause gekommen.

 Gegen 18:30 ist dann auch Isabella gekommen. Dann war meine Familie endlich komplett. Gegen 22:00 haben meine Menschen dann noch Palatschinken gegessen. Ich durfte die erste futtern. Da ist auch dieses Foto entstanden.

Wir waren sehr lange bei Momy und Bopa. Da habe ich es mir bei Momy und Bopa auf der Couch bequem gemacht.

Fährt noch niemand mit mir nach Hause?

Folgendes Märchen haben Alexandra und Isabella Bopa geschickt, bevor sie Bopas PC Hans gebracht haben:

„Es war einmal ein Computer. Der stand in Siebenhirten und muckte auf. Er wollte einfach nicht so, wie der User. Er bockte und schief und muckte. Eines Dienstags kam ein anderer User, der nicht lange fackelte, steckte den Computer ab und nahm ihn mit auf eine Reise. Vorerst endet die Reise in Schwadorf, bis am Mittwoch der jüngste User ihn wieder auf Reisen schickte. Am Mittwoch endet die Reise in der Passettistraße in Wien beim Überdrüberuser, der ihm seine Macken austreiben wird. Die Reise geht erst wieder weiter, wenn er komplett auf Null und somit gezähmt ist. Erst dann kehrt er nach Hause zurück. Das sollte sich bis zur Rückkehr des ersten Users ausgehen.“

 Ich bin lang nach Mitternacht dann mit Isabella nach Hause gefahren. Alexandra hat Hans noch nach Hause gebracht.

 

Wir waren bei Christine

13.10.2016

Heute war wieder Action pur angesagt. Alexandra ist mit mir um 12:00 weggefahren zu Christine und Co. Wir haben sehr viel gespielt. Mit dem Spiel von Alice und Castiel kann ich halt nicht viel anfangen.

Hier 2 Viedeos: Einmal das wilde Spiel von Alice und Castiel und einmal spiele ich mit Wilma.

Hier noch zwei Fotos von Felicity und Mimi.

Am Abend durfte ich beim Gassi gehen mit Alice, Wilma und Castiel frei laufen. Ich bin ja sehr brav, wenn mein Frauli ruft, dann komme ich gleich. Da hat mein Frauli gesagt, dass ich auch mit den drein frei laufen darf. Das war natürlich SUPER.

 

Tequila

14.10.2016

Heute haben wir am Abenden, nach der Gassirunde mit Emi Tequila getroffen. Damit wir beim Spielen keine Knöpfe in die Leinen machen, durften Emi und ich frei laufen. Das war natürlich super.

Tequila ist allerdings ziemlich anstrengend. Es springt sehr viel herum und auf mich drauf. Aber er ist ja noch klein, sagt mein Frauli. Ich finde er ist im Moment ein ziemlich kleiner großer Rüpel.

 

Ich war alleine mit Cindy zu Hause

15.10.2016

Meine Fraulis sind heute um 12:00 weggefahren. Ich glaube, sie haben gesagt, dass sie zuerst auf eine Geburtstagsfeier und danach zu einem Konzert gehen. Kurz nachdem meine Fraulis weggegangen sind, ist Michi gekommen und hat mit mir eine Runde gedreht. Am Abend auch noch einmal. Cindy und ich haben dann noch gebenzt, dass wir etwas zu essen bekommen.

Um 00:30 sind unsere Fraulis nach Hause gekommen. Da war ich aber müde.

 

Mein Frauli fährt mir mir Gassi nach  Kleinneusiedl

17.10.2016

Mein großes Frauli ist krank. Deshalb ist mein kleines Frauli mit mir nach Kleinneusiedl gefahren. Dort darf ich nämlich immer frei laufen. Isabella ist ganz stolz auf mich, weil  ich jetzt immer gaaaaanz brav komme, wenn sie mich ruft. Jetzt habe ich nämlich verstanden, wenn ich nicht gleich komme und folge, dann darf ich nicht mehr frei laufen.

Heute habe ich eine Boxerhündin kennen gelernt. Mit ihr habe ich auch einbisschen gespielt. Das ist toll, wenn man ohne Leine herum flitzen kann.

Am Abend habe ich mich dann noch meiner Homepage geweidmet. Schließlich sollt ihr ja auf dem Laufenden bleiben.

 

Ein Hund auf Achse

19.10.2016

Alexandra ist krank. Also bin ich mit Isabella um 11:30 weggefahren. Sie ist mit mir nach Kleinneusiedl gefahren. Dort durfte ich frei laufen. Zurück beim Auto hat mir Isabella im Auto zwei Decken aufgelegt. Dort habe ich mich dann drauf gesetzt und gethront wie ein Kaiser.

Wir sind dann zu Isabella’s Schule gefahren. Dort hat sie mir das Geschirr abgenommen und gesagt, dass sie in 50min wieder kommt. Also habe ich mich in die Decken gekuschelt und geschlafen. Kaum habe ich geschlafen, war sie auch schon wieder da. Sie hat eine Stunde unterrichtet und jetzt konnten wir wieder weiter fahren.

 

Zuerst sind wir zu Momy und Bopa gefahren. Da hat Isabella Bopa den Drucker gebracht. Da bin ich auch im Auto geblieben. Das hat mich gar nicht gestört. Ich fühle mich im Auto ja sehr wohl. Momy ist mit Isabella mit gekommen um mich auch noch zu kuscheln, das war super.

Dann ist Isabella mit mir noch Turnschuhe kaufen gegangen. Ich war natürlich immer mit dabei.

Um 16:30 sind wir dann zur Kirche gekommen. Heute ist nämlich wieder Krippenspielzeit. Isabella hat noch schnell etwas gegessen. Für mich hat sie auch noch etwas gekauft, damit ich auch noch schnell was essen kann. Ich hab ja nicht wirklich gefrühstückt.

Um 17:10 sind dann schon die ersten Krippenspieler gekommen. Die Kirppenspielprobe war wieder super. Die Kinder können schon teilweise den Text und singen fleißig mit.

Schaut, das sind MEINE Krippenspieler:

Nach der Probe habe ich Fee kennen gelernt. Die hat Maiamba und Keisha abgeholt. Die ist herein gezogen und hat gleich den Rest von meinem Fressen verputzt. Naja, wenn sie meint, ich hab ihr nur zugeschaut.

Am Abend sind wir dann noch bei Regen mit Julia und Emi Gassi gegangen. Da war ich wieder weniger begeistert.

Jetzt freu ich mich schon auf mein Bett.

 

Ich genieße meinen neuen Platz

21.10.2016

Gestern ist eine neue Decke für mich mit der Post gekommen. Meine Fraulis haben sie für mich gewaschen, und jetzt darf ich endlich drauf liegen. Und mein neuer, frei geräumter Platz auf der Bettbank, ist natürlich ganz besonders toll. Jetzt kann ich bei Cindy auf der Bank liegen.

 

Gassi gehen mit Julia und Emi

 22.10.2016

Heute waren Isabella und ich mit Julia und ich unterwegs. Wir sind seeeeehr weit gegangen. Zu Fuß sind wir zum Friedhof in Kleinneusiedl gegangen, dorthin fährt mein Frauli sonst immer mit mir. Dort durften Emi und ich ganz frei laufen.  Das haben wir natürlich ganz spitze gefunden. Natürlich sind wir immer gleich gekommen, wenn eines der Fraulis gerufen hat, denn sonst hätten wir nicht mehr ohne Leine laufen dürfen.

Hinter dem Friedhof in Kleinneusiedl ist eine große Wiese da durften wir zischen. Natürlich sind wir auch da immer brav gekommen. Bei den Fraulis gab es ja auch immer eine super Leberpasteten-Belohnung.

Emi hat Julia immer wieder eine Wasserflasche gebracht, die sie ihr geworfen hat. Das hab ich zwar nicht verstanden, denn wenn jemand etwas wegschmeißt, braucht er/sie es doch nicht mehr, aber Emi hat es viel Spaß gemacht. Naja, wenn sie meint.

Julia hat mit uns auch ein tolles Spiel gespielt. Emi und ich haben uns vor sie hin gesetzt und Julia hat ein Leckerli ins Gras geschmissen. Dann durften wir beide los laufen und es suchen. Ich habe nicht darauf gewartet, bis Julia das Kommando gegeben hat. Sie hat geworfen und ich bin los gelaufen. Sonst hätte ich ja gar keine Chance gehabt, das Leckerli vor Emi zu finden. Hier habe ich sogar auch ein Video:

Emi hat auch gezeigt, wie schön sie Männchen machen kann.

Unsere Fraulis haben auch viele Fotos von uns gemacht. Hier haben Emi und ich fast den selben Gesichtsausdruck.

Und hier sind wir einfach nur hübsch.

Dann sind wir noch die „Straße“ entlang gegangen. Da gibt es Bänke und mit diesen Bänken haben Julia und Emi Tricks von Agility gezeigt. Emi ist über eine Bank gehüpft:

Emi hat mir gezeigt, wir man auf der Bank sitzt. Ich bin daneben gesessen und habe ihr zugeschaut wie sie sich hin legt:

Dann hat sie sich zu weit nach rechts gelehnt und hat das Gleichgewicht verloren. Da ist sie doch glatt auf mich drauf gefallen. Wir haben uns aber beide nichts getan.

Wir sind dann auch gemeinsam auf einer Bank gesessen und ich bin dann auch darauf gelegen. Das war mal spannend.

Beim Heimweg haben Emi und ich wieder Mäuse gejagt, so wie beim hhin gehen. Gefangen haben wir aber nichts, weil ja unsere langsamen Fraulis am Ende der Leine hängen und uns ausbremsen.

Julia hat gemeint: Hier gehen Emi das Schafe, weil sie so gerne Gras frisst und Bobby der Gamsbock. Stimmt doch gar nicht oder?

So jetzt bin ich aber seeeeehr müde. Nach knapp 5,4km bin ich heute auf jeden Fall weit genug gegangen und hab mir mein Futter auf jeden Fall verdient. Gute Nacht. (18:30)