November 2016

Wir waren bei Birgit, Maria und FRIDOLIN

12.11.2016

Meine Fraulis und ich sind heute um 11:00 bei Birgit angekommen. Wir wurden nämlich zum brunchen bei Birgit mit Maria und Fridolin eingeladen. Ich weiß zwar nicht, was brunchen bedeutet, aber ich war ja sowieso mit Fridolin beschäftig. Der hat mich ja schon sehr wild bei der Türe begrüßt. Drinnen ist es dann gleich weiter gegangen. Wir haben gerauft und gespielt, es war soooooooo lustig.

Während wir gerauft haben, haben die Fraulis gegessen. Das heißt wohl brunchen…. Nach dem Essen hat uns Birgit noch einen Spielschlapfen gebracht. Mit dem haben Fridolin und ich dann hin und her gezogen.

Um 16:00 sind wir schließlich nach Hause gefahren. Einerseits war es sehr schade, ich hätte noch gerne mehr mit Fridolin gespielt, andererseits war ist schon ziemlich ko.

Ach ja, und meine Augis hat Fridolin auch sehr oft gewaschen. Da es mein Freund ist, habe ich es zugelassen, aber sehr begeistert war ich nicht wirklich.

 

Bopa gibt mir Leckerlis

16.11.2017

Schaut mal: Wenn Bopa mir Leckerlis gibt, setzt er sich sogar zu mir auf den Boden.

 

 

Adventkranzbinden

24.11.2016

Alexandra ist mit mir heute gegen Mittag zu Christine gefahren. Isabella ist auch um 13:30 gekommen. Isabella hat noch einige Bund Reisig gekauft.

Gleich nach dem Mittagessen ging es dann los mit dem Adventkranzbinden. Alice, Wilma, Castiel und ich haben viel getobt und haben uns mit den Tannenzweigen viel Spaß gehabt. Christine, Isabella und Alexandra haben insgesamt 7 Adventkränze gebunden. 

 

Der ganz große Adventkranz gehört der VS Neilreichgasse, der hängt dort in der Aula.

Als der ganz große Adventkranz noch im Leintuch eingepackt war, war er das Highlight von uns allen. Wilma hat ihn gleich als ihr neues Bett genutzt. Wir hatten natürlich unseren Spaß, während die drei Fraulis fleißig gearbeitet haben.

Aber die Ergebnisse lassen sich doch sehen, oder?

 

T. Elfriede, Kitty und Binky

26.11.2016

Wir sind heute schon sehr zeitig aufgestanden. Ich war zwar sehr müde, aber ich wusste, dass ich ein Mitgehhund bin. Also ab zur Türe. Meine Fraulis haben wahnsinnig viel mitgenommen. Sie sind sogar mit einer Rodel gefahren. Die hat Isabella dann in den Regen geschmissen, denn der ganze Turm ist ihr umgekippt. Ui, die war grantig. Nach der Einsammelei sind wir dann endlich los gefahren.

Bei Tante Elfriede hat es dann ein Frühstück gegeben. Die Miezen und ich durften auch ein bisschen Schinken naschen. Das war natürlich toll. Anschließend bin ich eine ordentliche Runde geschlafen. Meine Fraulis und Tante Elfriede haben dann fleißig gebastelt. Schließlich haben wir nächste Woche unseren Weihnachtsmarkt und da muss alles fertig sein. Isabella hat die Karten fertig gestellt, Alexandra hat noch einiges angemalt und Tante Elfriede hat die fertigen Karten und den fertigen Schmuck in Sackerl verpackt.

Isabella ist dann auch mit mir Gassi gegangen, aber so wie es schon die letzten Male war, es hat geregnet. Da war ich dann nicht ganz so begeistert davon.

Es war wieder seeeeehr spät als wir nach Hause gefahren sind. Kurz vor 1:00 Uhr sind wir erst weggefahren. Da habe ich schon lange auf meiner Decke geschlafen. Aber meine Fraulis vergessen mich ja nicht.

Hier noch drei Fotos von Kitty und Binky.